Bild der Brühl'schen Terrassen

Auf Lager
innerhalb 7 Tagen lieferbar

9,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Bild, Zeichnung, Brühl'sche Terrassen in Dresden, hochwertiger, ungerahmter Druck von Michael Pfeifer

 

Als Teil der Dresdner Befestigungsanlagen wurde die Brühlsche Terrasse im 16. Jahrhundert errichtet. Der Name geht zurück auf Heinrich von Brühl, welcher (... ) die sogenannten "Brühlsche Herrlichkeiten" (...) errichten ließ. Durch die Bebauung verlor die Terrasse ihre militärische Bedeutung.

Im Jahr 1814 erließ Fürst Nikolai Grigorjewitsch Repnin-Wolkonski, der nach der Niederlage Sachsens in der Völkerschlacht bei Leipzig (sächsischer Generalgouverneur) war, den Befehl, die Terrasse der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Der Architekt Gottlob Friedrich Thormeyer wurde mit dem Bau einer Freitreppe beauftragt. Diese war ursprünglich mit zwei Sandsteinlöwen von Christian Gottlieb Kühn geschmückt. Im Jahr 1848 wurde zur besseren Erreichbarkeit der Terrasse ein Zugang von der Münzgasse aus geschaffen und 1890/94 ein weiterer vom Georg-Treu-Platz. Die unterhalb der Brühlschen Terrasse verlaufende Straße Terrassenufer wurde 1820 angelegt. Im Jahr 1878 erfolgten Durchbrüche zur Münzgasse und 1890 zur Brühlschen Gasse. Die ehemaligen Brühlschen Bauten mussten Ende des 19. Jahrhundert/ Anfang des 20. Jahrhunderts der heutigen Bebauung weichen.

(Quelle: www.wikipedia.de)

Größen / Formate

Der Druck, Dresden Brühlsche Terrassen, ist in 3 verschiedenen Formaten 13x15cm, 20x30cm und 30x40cm erhältlich.

Druckeigenschaften

  • Druck von Original Bleistiftzeichnung: Dresden, Brühlsche Terrassen, von Michael Pfeifer, gezeichnet 2010
  • hochwertiger weißer Karton
  • 240g/m² Papiergewicht
  • geprüfte Qualität: knitterfrei, ohne Druckfehler
  • handsigniert

Weitere Produktinformationen

Größe 13x18
Auflage 0
Papiergewicht (g / m²) 240

Diese Kategorie durchsuchen: Zeichnungen der Dresdner Altstadt